:
(c) Press Photo NHM/Globart

GLOBART Talk: Perspektivenwechsel: “Wissenschaft über Kunst / Kunst über Wissenschaft”

NHM - Our Place in Space

Perspektivenwechsel: “Wissenschaft über Kunst / Kunst über Wissenschaft”
(Vortrag in englischer Sprache)

organisiert und veranstaltet von Globart

Moderator: Klaus Speidel
Im Gespräch: Antonella Nota, Vera Tollmann, Aoife van Linden Tol, Luca Fossati, Daniela Brill Estrada, Anna Lerchbaumer und Eleni Palles
Veranstaltungsort: Vortragssaal des NHM Wien

Die Grenze zwischen Kunst und Wissenschaft ist relativ jung. Lichtgestalten wie Leondardo Da Vinci, Maria Sibylla Merian oder Johann Wolfgang von Goethe arbeiteten noch selbstverständlich künstlerisch und wissenschaftlich und zumindest seit dem 18. Jahrhundert wurde die Grenze zwischen Kunst und Wissenschaft auch theoretisch infrage gestellt. In jüngerer Zeit hat der Philosoph Nelson Goodman das Erkenntnispotential der Kunst unterstrichen und auch die Rolle der Ästhetik in den Wissenschaften ist ins Bewusstsein gerückt. Konkret bleiben die Beziehungen jedoch oft oberflächlich, im wahrsten Sinne des Wortes. Künstlerinnen und Künstler machen wissenschaftliche Ergebnisse zum konzeptuellen Mehrwert ihrer Arbeiten, ohne sie zu verstehen oder spielen mit wissenschaftlichen Formen. Forschende setzen das Ästhetische mit dem Künstlerischen gleich und nehmen damit nur das Dekorative an der Kunst wahr.Wie werden solche Prozesse erlebt? Ist so ein Perspektivenwechsel möglich?

Wie kann aber eine wirklich produktive Annäherung zwischen Kunst und Wissenschaft aussehen? Wie können interdisziplinäre Kommunikations-prozesse zu kritischen Reflexions- und Lernprozessen werden? Wann zeigt oberflächliche Ähnlichkeit eine tiefe Verwandtschaft? Gibt es Analogien, welche interessant sind, aber wenig verfolgt wurden? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein produktiver Dialog zwischen Forschenden und Kunstschaffenden in Gang kommt? Dies sind nur einige der Fragen, die an diesem Abend zur Sprache kommen sollen.

Im Gespräch diskutieren die Astronomin und Erfinderin der “Our Place in Space” Ausstellungen Antonella Nota, die Art&Science Künstlerinnen Aoife van Linden Tol, sowie Daniela Brill Estrada, Anna Lerchbaumer und Eleni Boutsika-Palles, deren Arbeiten in der Ausstellung vertreten sind, und der Astronom Luca Fossati, der nach Exoplaneten forscht.

Part of the exhibition "Our Place in Space":
https://www.facebook.com/events/209400333185862/

Photos:
https://www.facebook.com/pg/ArtscienceVienna/photos/?tab=album&album_id=2003367116369850

Fact Box

GLOBART Talk: Perspektivenwechsel: “Wissenschaft über Kunst / Kunst über Wissenschaft”
Categories
Date
September 12, 2018, 18:30h
Location
Naturhistorisches Museum Wien